16.10.2022 23:00

Olsberg Hochsauerlandkreis

Hessen

Verkehrsunfall nach Diebstahl und Verfolgungsjagd mit der Polizei

Am Sonntagabend wurde in Arnsberg ein Citroen Berlingo von seinem Besitzer als gestohlen gemeldet. Ein 27-jähriger Arnsberger, der das Fahrzeug entwendet hatte, lieferte sich anschließend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Auf der BAB 46 verursachte er einen Unfall. Hier kam es zum Glück nur zu Blechschaden. In Olsberg fuhr der Arnsberger mit hoher Geschwindigkeit von der Autobahn weiter über die B480 Richtung Winterberg. Mittlerweile waren 7 Fahrzeuge der Polizei an der Verfolgung beteiligt. Im Bereich Steinhelle verlor der Fahrer gegen 23 Uhr bei hoher Geschwindigkeit offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug und schlug am Straßenrand in einer Böschung in einen Baum ein. Er konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, wurde aber sofort von der Polizei in Gewahrsam genommen und bei Eintreffen an den Rettungsdienst mit Notarzt übergeben. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er schwer Verletzt in Polizeibegleitung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Löschzug Bigge - Olsberg war mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort. Da der Fahrer nicht im Fahrzeug eingeklemmt war, konnten 3 Fahrzeuge um 23:30 die Einsatzstelle wieder verlassen. Mit einem HLF wurde der Brandschutz sichergestellt, die Unfallstelle für die Polizei ausgeleuchtet und die Batterie des Unfallwagens abgeklemmt. Während des Einsatzes war die B480 zunächst komplett gesperrt, später aber einseitig wieder befahrbar. Über die Höhe des Sachschadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor, Einsatzende war um 1:15 Uhr.

Freiwillige Feuerwehr Olsberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer