31.10.2022 08:30

Dresden Leuben

Sachsen

Zwei Personen bei Wohnungsbrand verletzt

Über den Notruf 112 alarmierten Anwohnende die Feuerwehr, weil aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamiliengebäudes dicker schwarzer Rauch aus den Fenstern austrat. Als die ersteintreffende Stadtteilfeuerwehr die Einsatzstelle erreichte, gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung vor. Die Bewohner der Brandwohnung (mannlich 35j., weiblich 37j.) hatten sich noch vor Ankunft der Feuerwehr selbst in Sicherheit gebracht. Beide wurden vom Rettungsdienst erstversorgt und mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr rette weiterhin zwei Katzen aus der Brandwohnung. Insgesamt befanden sich neun Personen in dem Objekt, welche sich überwiegend aus eigener Kraft ins Freie retten konnten. Eine weibliche Person wurde mit einer Brandfluchthaube über den Treppenraum gerettet. Die Bewohnerinnen und Bewohner kamen temporär bei freundlichen Nachbarn des Nachbargebäudes unter, welche sie mit warmen Getränken und Speisen versorgten. Der Brand in der Küche der Brandwohnung konnte mit einem Strahlrohr gelöscht werden. Durch den U-Dienst wurden Schadstoffmessungen durchgeführt. Im Anschluss waren Belüftungsmaßnahmen erforderlich, um den Brandrauch aus dem Gebäude zu entfernen. Mit einem Nasssauger wurde Löschwasser aus der darunterliegenden Wohnung aufgenommen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 41 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Striesen und Übigau, der B-Dienst, der U-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz.

Feuerwehr Dresden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer