08.11.2022 19:00

Hamminkeln Wertherbruch Wesel

Nordrhein-Westfalen

Zimmerbrand - Eine vermisste Person

Die Feuerwehr Hamminkeln - Löschzug Loikum-Wertherbruch wurde am frühen Abend des 8. November zu einem gemeldeten Zimmerbrand in Wertherbruch alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt wurde über die Leitstelle mitgeteilt, dass eine Person im betroffenen Gebäude vermisst wird. Bei eintreffen der Feuerwehr wurde umgehend eine Menschenrettung durch drei Trupps unter Atemschutz eingeleitet und weitere Kräfte zur Einsatzstelle alarmiert. Parallel zur Menschenrettung wurde eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke von einem Hydranten zum Löschfahrzeug aufgebaut und die Drehleiter in Stellung gebracht.

Die vermisste Person wurde aus dem Gebäude gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. Diese Person verstarb noch an der Einsatzstelle. Ebenfalls kam ein Hund bei diesem Brand ums leben. Vier weitere Personen wurden durch Rauchgase vergiftet, ebenso zwei Einsatzkrätze der Feuerwehr. Alle verletzten wurden vom Rettungsdienst behandelt und umliegenden Krankenhäusern zugeführt.

Mit Hilfe der Drehleiter wurde ein Löschangriff vorbereitet und im weiteren Verlauf die Dachhaut geöffnet um eine Brandausbreitung auszuschließen.

Zur Betreuung der Einsatzkräfte und der Angehörigen wurde die Psychosoziale Unterstützung und ein Seelsorge-Team zur Einsatzstelle angefordert.

Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Vor Ort waren 68 Einsatzkräfte der Löschzüge Loikum-Wertherbruch, Dingden und Hamminkeln. Insgesamt dauert der Einsatz etwa vier Stunden.

Feuerwehr Hamminkeln


Am Dienstag, den 08.11.2022, gegen 19.00 Uhr, wurde in der Ortslage Wertherbruch ein Hausbrand gemeldet. Nachdem zunächst alle Personen das Haus verlassen konnten, rannte ein 74-jähriger Hausbewohner zurück in den Brandort, um ein Tier zu retten. Der 74-Jährige konnte letztlich nur noch leblos durch die eingesetzte Feuerwehr aus dem Haus geborgen werden. Er verstarb, trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen, noch am Einsatzort. Vier weitere Hausbewohner wurden leicht verletzt und mussten für weitere Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Zwei der eingesetzten Feuerleute mussten aufgrund einer Rauchgasintoxikation ebenfalls in örtliche Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Polizei

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Tragischer Tod in Hamminkeln: Mann wollte seinen Hund retten

Ein Mann wollte in Hamminkeln seinen Hund aus einem brennenden Haus retten – er starb noch vor Ort an einer Rauchgasvergiftung.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer