banner

13.11.2022 12:09

Münster

Nordrhein-Westfalen

Leichenfund bei Brand in Diesellok

Nach einem Leichenfund in einer auf einem Abstellgleis am Industrieweg abgestellten, ausrangierten Diesellock am Sonntagmittag (13.11., 12:09 Uhr) hat die Polizei Münster die Ermittlungen aufgenommen. Vorsorglich ist eine Mordkommission im Einsatz.

Zeugen hatten Polizei und Feuerwehr alarmiert, als sie starken Plastikgeruch aus dem Bereich des Rangierbahnhofs wahrnahmen. Aus bislang unklarer Ursache war die Lock in Brand geraten. Bei den Löscharbeiten der Feuerwehr fanden die eingesetzten Kräfte eine verkohlte Leiche im Führerhaus. Die Ermittlungen zur Identität der Person und der Brandursache dauern an.

Update:

Nach dem Leichenfund in einer ausgebrannten Diesellok auf einem Abstellgleis des Hauptbahnhofs Münster am Sonntagmittag (13.11.) gibt es nach aktuellem Stand der Ermittlungen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden hinsichtlich des Todes der Person. Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Mittlerweile steht fest, dass es sich bei dem Toten um einen Mann handelt. Die Identität ist nach wie vor nicht bekannt. Indizien und die Gesamtumstände am Brandort sprechen dafür, dass es sich bei dem Unbekannten um einen Angehörigen der Obdachlosen-Szene gehandelt haben könnte. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identität der Person dauern weiter an.

 

Polizei Münster

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Leichenfund in NRW: Toter in brennender Lok – wohl kein Fremdverschulden

Nach dem Leichenfund in einer Lok: Polizei Münster ermittelt

Nach dem Fund einer Leiche in einer ausrangierten, ausgebrannten Lok am Hauptbahnhof Münster hat die Polizei jetzt erste Erkenntnisse.

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer