banner

18.11.2022 16:27

Bad Mergentheim Main-Tauber

Baden-Württemberg

Brand in Parkhaus mit hohem Sachschaden

Die Feuerwehr Bad Mergentheim Abt. Stadt wurde am 18.11.2022 gegen 16:30 Uhr mit der Alarmmeldung „PKW-Brand in einer Tiefgarage“ in die Bad Mergentheimer Innenstadt alarmiert. Da die Leistelle dem diensthabenden EvD bereits auf der Anfahrt mehrere brennende PKW meldete, wurden zusätzliche Löschfahrzeuge aus den Abteilungen Markelsheim und Wachbach an die Einsatzstelle beordert.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde umgehen eine Brandbekämpfung mit mehreren Trupps unter Atemschutz eingeleitet und zügig eine Wasserversorgung aufgebaut. Parallel wurde mit der Belüftung durch mehrere Lüfter und ein Belüftungsgerät begonnen um den eingesetzten Trupps im 2 UG eine bessere Sicht zu ermöglichen. Ein, in einem PKW eingeschlossener Hund konnte durch die Feuerwehr gerettet werden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde eine Bevölkerungswarnung via Katwarn und der NINA-App für die Mergentheimer Innenstadt durch den Einsatzleiter veranlasst. Um die verschiedenen Einsatzschwerpunkte besser zu koordinieren, wurden zwei Einsatzabschnitte eingerichtet, welche jeweils von einem Zugführer geführt wurden.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein Atemschutzsammelplatz durch die Besatzung des GW-T aufgebaut und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Der Grundschutz der Kernstadt wurde während der gesamten Einsatzdauer durch die nachalarmierte Abteilung Stuppach sichergestellt.

Dank dem schnellen eingreifen und der massiven Brandbekämpfung mit mehreren Rohren konnte das Feuer schnell eingedämmt werden. Nach ausreichender Belüftung und nach mehreren CO-Messungen durch die Fachgruppe Umweltschutz, konnten sich auch die Verantwortlichen des Bauamtes ein Bild von der Lage machen. Glücklicherweise wurde beim Einsatz niemand verletzt.

Neben zahlreichen Kräften der Feuerwehr Bad Mergentheim aus mehreren Abteilungen war auch der stellv. Kreisbrandmeister Jürgen Friedel, mehrere Einheiten des DRK KFV Bad Mergentheim, die Polizei mit mehreren Streifen, das Stadtwerk Bad Mergentheim sowie mehrere Mitarbeiter der Stadtverwaltung aus verschiedensten Bereichen vor Ort.

Gegen 20:30 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen.

Einsatzmittel:

  • EvD mit KdoW
  • ELW 1, HLF 20, LF 16/25, RW 2, WLF mit AB-Wasser /Schaum, GW-T (Abt. Stadt)
  • LF 16/12 (Abt. Markelsheim)
  • LF 10 (Abt. Wachbach)
  • FG Umweltschutz mit GW-Mess
  • Führungsgruppe mit MTW

Feuerwehr Bad Mergentheim


Am Freitagnachmittag, gegen 16.27 Uhr, verursachte ein Brand im Parkhaus "Altstadt Schloss" in Bad Mergentheim einen hohen Sachschaden. Im zweiten Untergeschoss des dreigeschossigen Parkhauses brach im Motorraum eines geparkten Pkw Daimler-Benz ein Brand aus. Ursächlich war vermutlich ein technischer Defekt. Aufgrund der starken Hitzeentwicklung wurden fünf in unmittelbarer Nähe geparkte Pkw ebenfalls beschädigt. Da eine starke Rauchentwicklung zu verzeichnen war, erfolgte eine Warnung der Bevölkerung. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700 000 Euro. Dabei handelt sich um Fahrzeug- und Gebäudeschäden. Das Parkhaus wurde durch die Stadt Bad Mergentheim gesperrt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs war das Parkhaus stark frequentiert. Die im Parkhaus geparkten Fahrzeuge konnten bzw. können das Parkhaus verlassen. Die Feuerwehr war mit 80 Kräften am Brandort eingesetzt. Zusätzlich war auch noch der Rettungsdienst im Einsatz. Nach den bisherigen Erkenntnissen kamen bei dem Brand keine Menschen zu Schaden.

Polizeipräsidium Heilbronn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer