26.11.2022 16:24

München Haidhausen

Bayern

S-Bahnhof-Aufzug im Cabrio Modus

"Hoffentlich bleib ich hier nicht stecken!" - diesen Gedanken hatte sicher jeder schon mal, wenn man in einem Aufzug unterwegs ist. In einer Vielzahl der Fälle kann man diesen Plan auch simpel - meist ohne eigenes Zutun - in die Tat umsetzen. In ein paar wenigen Fällen muss dann mit etwas Hilfe von extern nachgeholfen werden. Dies funktioniert mit ein paar geübten Handgriffen und etwas Muskelkraft in der Regel ziemlich zügig.

In ein paar sehr wenigen Fällen muss mit etwas mehr Muskelkraft, um nicht zu sagen härterer Gangart nachgeholfen werden. So geschehen am gestrigen Samstag am S-Bahnhof Ostbahnhof.

Ein Aufzug mit vier Personen wollte nicht mehr so wie er sollte und blieb stehen. Die Notsteuerung des Aufzugs war ausgefallen und so entschloss sich der Einsatzleiter, eine spontane "Cabrio-Umrüstung" des Aufzugs durchzuführen.

Mithilfe eines Trennschneiders und einer Säbelsäge wurde das Dach des Aufzugs entfernt und die vier Personen, - zwei Erwachsene und zwei Kinder - konnten aus ihrer Zwangslage gerettet werden. Unverletzt und mit jeder Menge Erzählstoff konnten die Geretteten sich wieder in die Freiheit begeben. Der Aufzug wurde gesperrt und an einen Techniker übergeben.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer