banner

28.11.2022 14:10

Nideggen Rath Düren

Nordrhein-Westfalen

Brennender Linienbus


Bild: Feuerwehr Nideggen


Bild: Polizei Düren

Gegen 14:10 erreichte die Leitstelle des Kreises Düren der Notruf eines Busfahrers. Er hatte Rauchentwicklung im Motorbereich seines Linienbusses bemerkt und diesen im Bereich einer Haltestelle in der Ortslage Rath abgestellt. Die Leitstelle alarmierte die zuständigen Einheiten der Feuerwehr Stadt Nideggen, die kurze Zeit später am Ort war. Bereits beim Eintreffen der ersten Einheit schlugen Flammen aus dem Motorraum. Noch während der Vorbereitungen zum Löschangriff entzündeten sich die im Fahrzeug angesammelten Rauchgase und der Bus stand vollkommen in Flammen. Zur Brandbekämpfung setzte die Feuerwehr mehrere Löschrohre ein, auch ein Schaumrohr kam zum Einsatz. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohngebäude konnte verhindert werden. Gegen 15:30 war der Brand so weit abgelöscht, dass die ersten Feuerwehreinheiten abrücken konnten. Die auslaufenden Betriebsmittel wie Dieselkraftstoff und Motoröl beschäftigten die Feuerwehr und eine Spezialfirma noch bis ca. 20:00 Uhr. Die für Umweltschutz zuständigen Fachbehörden wurden hinzugezogen und werden voraussichtlich auch am Dienstag noch tätig werden müssen.

Die Ermittlungen zur Brandursache wird die Polizei übernehmen, über die Höhe eines Sachschadens kann seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden. Ein Personenschaden ist nicht entstanden.

Insgesamt im Einsatz waren ca. 70 Einsatzkräfte.

Stadt Nideggen: Löschgruppen Abenden, Berg, Nideggen, Schmidt. Kreis Düren: Feuerschutztechnisches Zentrum.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Nideggen


In Nideggen-Rath ist am Montag (28.11.2022) ein Linienbus auf der Rather Straße vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.

Der 54-jährige Fahrer des Busses war gegen 14:00 Uhr auf der K32 von Üdingen in Richtung Rath unterwegs. Als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Fahrzeughecks bemerkte, stellte er den Bus unverzüglich ab. Kurz darauf seien laut Aussage des 54-Jährigen erste Flammen sichtbar gewesen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Nideggen stand der Bus dann bereits in Vollbrand. Die Beamten der Polizei unterstützten vor Ort und sicherten den Bereich für die Dauer der Löscharbeiten ab. Ursache für das Feuer ist möglicherweise ein technischer Defekt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Polizei Düren


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer