09.12.2022 13:50

Ratingen Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Brennende Waschmaschine in Wohnung, schnelles Eingreifen verhindert größeren Schaden

In den Mittagsstunden bemerkten die Bewohner eine Wohnung im Erdgeschoss eines größeren Gebäudekomplexes Brandgeruch und Rauch aus der Waschmaschine. Der Entstehungsbrand innerhalb des Gerätes konnte durch die Feuerwehr schnell mit Hilfe eines Kleinlöschgerätes bekämpft werden. Die betroffene Wohnung wurde anschließend durch die Einsatzkräfte mit einem Hochleistungslüfter entraucht und intensiv gelüftet.

Durch das schnelle Absetzen des Notrufes und das umsichtige Verhalten konnte der Schaden weitgehend auf die defekte Waschmaschine begrenzt werden; Personen wurden nicht verletzt.

Die Feuerwehr weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Elektro-Großgeräte, insbesondere Wäschetrockner, möglichst nicht unbeaufsichtigt betrieben werden sollen.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Standorte Mitte, Tiefenbroich und Lintorf der Freiwilligen Feuerwehr, sowie der Rettungsdienst

Feuerwehr Ratingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer