banner

15.12.2022 19:32

Nideggen Düren

Nordrhein-Westfalen

Wohnhausbrand

Am Donnerstagabend informierten Anrufer die Leitstelle des Kreises Düren über einen ausgedehnten Brand eines Gebäudes in Nideggen. Die Leitstelle alarmiere daraufhin alle Einheiten der Feuerwehr Stadt Nideggen gemäß der Alarm - und Ausrückeordnung.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte der vordere Teil eines Wohnhauses in voller Ausdehnung. Der Bewohner des Gebäudes hatte das Gebäude verlassen und wurde verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst behandelt und einem Krankenhaus zugeführt.

Durch die Vornahme mehrerer Löschrohre unter Atemschutz konnte der Brand zunächst auf den Entstehungsraum begrenzt werden. Wie sich im Verlauf herausstellte, hatten sich die Flammen allerdings über eine Holzverkleidung auf den Dachbereich ausgedehnt. Die Dachhaut musste aufwändig geöffnet werden.

Gegen 23:00 Uhr konnte die Feuerwehr bis auf eine Brandwache alle Maßnahmen zurücknehmen. Die Brandwache verblieb bis 02:00 Uhr an der Einsatzstelle.

Die Brandursachenermittlung wird die Kriminalpolizei übernehmen, über die Höhe des Sachschadens kann seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Im Einsatz waren: ca. 65 Einsatzkräfte

Stadt Nideggen: Löschgruppen Abenden, Berg, Embken-Muldenau, Nideggen, Schmidt und Wollersheim. Kreis Düren: Feuerschutztechnisches Zentrum, Rettungsdienst.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Nideggen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer