02.01.2023 07:30

Obrigheim Mühlheim Bad Dürkheim

Rheinland-Pfalz

Dachstuhlbrand einer Doppelhaushälfte mit anschließender Räumung aufgrund Munitionsfund

Am Montag den 02.01.2023 kam es gegen 07:30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Dachstuhlbrand einer Doppelhaushälfte in der Mühlheimer Hauptstraße in Obrigheim. Die 86-jährige Bewohnerin der Doppelhaushälfte, sowie die Anwohner, konnten sich vor dem Eintreffen der Rettungskräfte bereits in Sicherheit bringen. Der Brand konnte gegen 09:00 Uhr durch starke Kräfte der Feuerwehren Grünstadt, Obrigheim und Bockenheim-Kindenheim gelöscht werden. Durch den Brand wurde niemand verletzt, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden an den beiden Doppelhaushälften, wobei die zuvor brennende Doppelhaushälfte nun unbewohnbar ist. Da bei einer späteren Kontrolle des Dachbodens durch die Feuerwehr Munition aufgefunden werden konnte, wurden die angrenzenden Häuser in einem Umkreis von 50 Metern geräumt, um die betroffenen 60 Anwohner keiner weiteren Gefahr auszusetzen. Die Anwohner kamen für ca. eine Stunde in einer Turnhalle im Ortskern sowie im Feuerwehrgerätehaus Obrigheim unter und wurden betreut. Da es sich bei der Munition letztlich um eine leere Sprenggranatenhülse handelte, von welcher keine Gefahr ausging, wurde die Räumung schließlich aufgehoben. Die Kriminalinspektion in Neustadt an der Weinstraße hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer