10.01.2023 10:00

Paderborn Kreis Paderborn

Nordrhein-Westfalen

Ermittlungen nach Kellerbrand

Nach dem Brand im Keller eines Mehrparteienhauses an der Pipinstraße ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Das Feuer war am Dienstag gegen 10.00 Uhr ausgebrochen. Eine Bewohnerin (33) hatte bei eigenen Löschversuchen Rauch eingeatmet und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Brand wurde schnell gelöscht. Ein Kellerraum brannte aus. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Dazu kommt ein Wasserschaden, da durch die Beschädigung der Hauptwasserleitung der gesamte Keller unter Wasser gesetzt wurde. Die Verletzte konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Sie musste wie alle anderen Bewohner anderweitig untergebracht werden, da die Hausversorgung mit Wasser und Strom abgeschaltet wurde.

Die Kripo hat bereits am Dienstag die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Es hat sich der Verdacht einer fahrlässigen Brandstiftung ergeben. Dementsprechende Ermittlungen dauern derzeit an.

Polizei Paderborn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer