banner

13.01.2023 19:15

Kiel Mettenhof

Schleswig-Holstein

Kellerbrand, mehrere verletzte Personen

Am 13.01.2023 um 19:15 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand im Bergenring alarmiert. Mehrere Anrufer meldeten Feuer aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses. Der Treppenraum war verqualmt, einige Bewohnen konnten sich noch durchs Treppenhaus ins Freie retten. Eingeschlossene Bewohner wurden telefonisch durch die IRLS-Mitte angewiesen in der Wohnung zu verbleiben.

Beim Eintreffen des Löschzuges der Hauptfeuerwache wurde die Menschenrettung sowie die Brandbekämpfung sofort eingeleitet. Mehrere Personen wurden durch Feuerwehrkräfte sicher ins frei begleitet. Das gesamte Haus wurde evakuiert. Alle 50 Personen wurde anschließend gesichtet und in einen herbeigerufenen KVG Bus weiter betreut. Die Freiwillige Feuerwehr Kiel-Dietrichsdorf versorgte die Bewohner und Einsatzkräfte mit Snacks und heißen Getränken.

Fünf Bewohner erlitten eine Rauchvergiftung und wurden in Kieler Krankenhäuser verbracht.

Im Einsatzverlauf wurden noch Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte nachgefordert. Die Löscharbeiten wurden durch die enorme Hitzeentwicklung im Keller erschwert. Erst musste die Temperatur von außen durch Kellerfenster niedergeschlagen werden. Anschließend wurde der Keller mit zwei Schaumrohren geflutet. Erst dann konnten die Einsatzkräfte zum Innenangriff vorgehen. Nach drei Stunden wurde "Feuer aus" gemeldet, die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten eine weitere Stunde an.

Im Anschluss konnten alle Familien wieder in ihre Wohnung, die allerdings stromlos blieben.

Im Einsatz waren 60 Einsatzkräfte des Löschzuges der Haupt- und Ostfeuerwache, der Freiwilligen Feuerwehr Kiel-Russee, - Wellsee und - Dietrichsdorf sowie mehrere Rettungswagen des Kieler Rettungsdienstes.

Während des Einsatzes stellte die Feuerwehr Kiel-Suchsdorf den Brandschutz im Kieler Westgebiet sicher.

Feuerwehr Kiel


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer