16.01.2023 11:38

Iserlohn Hennen Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand

Zu einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus in der Siepenstraße im Iserlohner Ortsteil Hennen mussten die Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr heute Mittag gegen 11:38 Uhr ausrücken. Vor Ort brannte eine Waschmaschine, es drang dichter Rauch aus dem Keller. Die beiden anwesenden Bewohner konnten sich, rechtzeitig gewarnt von einem Rauchmelder, unverletzt ins Freie retten. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz durch eine rückwärtige Tür in den Keller mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Die gelöschte Waschmaschine wurde anschließend nach draußen gebracht. Ein weiterer Atemschutztrupp ging parallel zu den Löschmaßnahmen in die Wohnung vor und rettete eine Katze. Abschließend wurde das Wohnhaus mit zwei Lüftern vom Brandrauch befreit. Im Einsatz befanden sich der Löschzug der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen (RTW) sowie die Löschgruppen aus Hennen, Drüpplingsen und Leckingsen. Für die Dauer des Einsatzes, der 90 Minuten andauerte, war die Feuerwache an der Dortmunder Straße mit weiteren Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr nachbesetzt worden.

Feuerwehr Iserlohn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer