30.01.2023 00:56

Mönchengladbach Eicken

Nordrhein-Westfalen

Brennender Sperrmüll sorgte für Gefahr

In der Nacht wurde der Feuerwehr Mönchengladbach ein brennendes Kleinfahrzeug an der Krefelder Straße gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass Sperrmüll vor einem Mehrfamilienhaus brannte. Der Fluchtweg aus der Eingangstür war hierdurch unpassierbar geworden und das Feuer hatte bereits auf die Hausfassade übergegriffen. Aus diesem Grund wurde eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt und weitere Einsatzkräfte angefordert. Sofort wurde ein C-Hohlstrahlrohr zum Niederschlagen des Brandes vorgenommen. Alle Bewohner wurden aufgefordert ihre Fenster zu schließen und in den Wohnungen zu bleiben. Durch den sofortigen Einsatz konnten der Brand schnell gelöscht und eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Die Einsatzkräfte kontrollierten die einzelnen Wohnungen und der Rettungsdienst der Feuerwehr sichtete die Bewohner vorsorglich auf mögliche Rauchgasvergiftungen. Während des Einsatzes kamen keine Personen zu Schaden.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Feuerwehr.

Einsatzleiter: BAR Markus Meinen

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer