02.03.2023 12:53

Ludwigshafen

Rheinland-Pfalz

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Lkw auf der A61

Am 02.03.2023 um 12:53 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Lkw auf die BAB 61 in Fahrtrichtung Koblenz, kurz vor dem Parkplatz "Auf dem Hahnen" gerufen.

Beim Eintreffen fand die Feuerwehr die folgende Lage vor: Drei Lkw, davon zwei Tankauflieger mit Paraffinöl beladen und ein Gliederzug, der Metallteile geladen hatte, waren in den Unfall involviert. Insgesamt wurden vier Personen verletzt, davon drei schwer. Jedoch war kein Insasse mehr eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr haben die Erstversorgung der Patienten bis zur Übernahme durch den Rettungsdienst durchgeführt. Weiterhin wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt.

Bis zum Abschluss der Bergemaßnahmen verblieb eine Einheit der Feuerwehr an der Unfallstelle. Während der Einsatz- und Bergemaßnahmen kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 20 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Ruchheim, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, der Leitende Notarzt, der Rettungsdienst mit 4 Fahrzeugen und dem Rettungshubschrauber Christoph 53, die Autobahnpolizei Ruchheim und der Landesbetrieb Mobilität.

Feuerwehr Ludwigshafen


Heute Mittag, 02.03.2023, gg. 12.45 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A61, Fahrtrichtung Koblenz, zwischen Autobahnkreuz Ludwigshafen und Autobahnkreuz Frankenthal, Höhe Parkplatz auf dem Hahnen. Im stockenden Verkehr musste ein Sattelschlepper auf dem rechten Fahrsteifen sein Fahrzeug abbremsen. Der hinter ihm fahrende Sattelschlepper konnte noch rechtzeitig abbremsen, der hinter diesem fahrende Sattelschlepper jedoch nicht. Der dritte Lkw fuhr auf den zweiten Lkw auf, welcher dann noch auf den ersten Lkw geschoben wurde. An zwei Fahrzeugen wurden durch die Wucht des Aufpralls die Anhänger abgerissen. Diese kamen quer auf der Fahrbahn und entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Drei Insassen wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und müssen in nahegelegene Krankenhäuser verbracht werden. Der Rettungsdienst, der Rettungshubschrauber, Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz. Durch die Autobahnmeisterei wird der Verkehr aus Richtung Süden am Autobahnkreuz Ludwigshafen abgeleitet. Die Vollsperrung wird noch längere Zeit andauern.

Polizeiautobahnstation Ruchheim

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Schwerer Unfall: A61 voll gesperrt - Frankenthal/Ludwigshafen

Schwerer Unfall: A61 voll gesperrt - Frankenthal/Ludwigshafen - DIE RHEINPFALZ

Schwerer Lkw-Unfall auf A61 bei Frankenthal: Drei Schwerverletzte

Auf der A61 bei Frankenthal sind am Mittag bei einem Verkehrsunfall drei Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Nach Polizeizeiangaben ist die A61 in Richtung Koblenz weiter gesperrt.

swr.online


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer