03.03.2023 10:20

Teningen Emmendingen

Baden-Württemberg

Gebäudebrand nach Verpuffung

Bei Arbeiten im Keller einer Doppelhaushälfte wurde eine Gasleitung beschädigt und entzündete sich. Die Bewohner konnten sich noch selbst befreien.

Da das Gas nicht kurzfristig abgestellt werden konnte, breitete sich der Brand auf die oberen Stockwerke und den am Haus stehenden Baum aus. Die Löscharbeiten waren schwierig, da das austretende Gas stets zu verpuffen drohte.

Erst als das Gas durch Öffnen des Gehweges von Außen abgeriegelt werden konnte, war das Löschen innerhalb des Gebäudes möglich.

Feuerwehr Tenningen


Am Freitagvormittag, 03.03.2023, gegen 10.20 Uhr kam es bei Handwerksarbeiten an einer stillgelegten Gasleitung in einem Wohngebäude in der Schwarnhorststraße in Teningen zu einer Verpuffung und einem anschließenden Gebäudebrand.

Nach jetzigem Sachstand wurden hierbei 7 Personen leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Techniker des Gasversorgers sind vor Ort im Einsatz. Deren Anweisungen sind unbedingt Folge zu leisten. Derzeit wurde aus Sicherheitsgründen der Strom und die Gasversorgung in diesem Einsatzbereich abgestellt. Das Gebäude ist unbewohnbar und einsturzgefährdet. Der Sachschaden am Gebäude liegt bei mehreren Hunderttausend Euro. Derzeit dauern die Einsatzmaßnahmen noch an.

Polizeipräsidium Freiburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer