04.03.2023 02:00

Rheine Steinfurt

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhl in Brand, zwei leicht Verletzte

Gestern Nacht würden wir zusammen mit der hauptamtlichen Wache zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Terrasse samt Abdach in Brand geraten war. Das Feuer breite sich sehr schnell auf die angrenzenden Wohnungen und den kompletten hinteren Dachstuhl aus.

Die Bewohner hatten das Gebäude bei Eintreffen bereits verlassen. Gemeinsam mit den hauptamtlichen Kräften wurde das ???? über die hintere Terrasse sowie über die DLK im Dachbereich bekämpft. Im weiteren Verlauf konnte im Innenangriff auch das letzte Glutnest in Zwischendecken und Dämmung beseitigt werden. Gegen 6:30 Uhr waren wir nach 4,5 Std. wieder einsatzbereit, erschöpft und bereit für eine heiße Dusche im Gerätehaus. Wir wünschen allen Betroffen alles Gute und viel Kraft!

Löschzug rechts der Ems - Feuerwehr Rheine


An der Osnabrücker Straße ist es in der Nacht zu Samstag (04.03.23) aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gekommen. Als die Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, stand der Dachstuhl im Vollbrand. Sämtliche Bewohner des Hauses hatten sich bereits ins Freie retten können. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Ein Bewohner hatte in der Nacht gegen 02.00 Uhr ein Knistern gehört und dann das Feuer festgestellt. Der Zeuge weckte die anderen Hausbewohner und alle begaben sich ins Freie. Zwei Personen wurden durch Rauchgase leicht verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Während der Löscharbeiten musste die Osnabrücker Straße im Bereich des Mehrfamilienhauses voll gesperrt werden. Im Einsatz waren neben der Polizei rund 35 Feuerwehrleute aus Rheine sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Die Wohnungen im ersten Obergeschoss sowie die Wohnung im Dachstuhl sind vorerst nicht bewohnbar. Die Bewohner sind nun anderweitig untergebracht. Im Erdgeschoss des Hauses befinden sich Geschäfte - ein Tabakladen und eine Pizzeria. Auch in diesen Räumen entstand ein Sachschaden. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt rund 100.000 Euro.

Polizei Steinfurt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer