banner

11.03.2023 06:00

Gerstetten Heidenheim

Baden-Württemberg

Entlaufenes Rind sorgt für Furore

Ein entlaufener Jung-Stier hat in der Nacht von Freitag auf Samstag viele Leute auf Trab gehalten und anderem auch die Polizei. Eine Zeitungsausträgerin sichtete das Tier als erste im Bereich der Böhmenstraße in Gerstetten. Der Hornträger streifte ziellos durch die nächtlichen Straßen. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Giengen versuchte den Stier einzufangen. Dieser wiederum reagierte sehr deutlich auf dieses Ansinnen der Beamten und trat kurzerhand gegen das Streifenfahrzeug und flüchtete. Nunmehr erhielten die Beamten sachkundige Unterstützung von mehreren Landwirten und der Freiwilligen Feuerwehr. Aber auch dies beeindruckte den Stier wenig, sämtliche Versuche, das kräftige Tier einzufangen, schlugen fehl. Erst ein hinzugerufener Veterinär konnte Abhilfe schaffen. Dieser konnte den Stier mittels Blasrohr betäuben, so dass dieser gefahrlos eingefangen werden konnte. Das Tier wurde wohlbehalten auf den Hof eines Landwirtes verbracht.

Polizeipräsidium Ulm


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer