08.03.2023 06:58

Essen Steele

Nordrhein-Westfalen

Frontalunfall zwischen zwei PKW - zwei Personen zum Teil schwer verletzt

Heute Morgen wurde die Feuerwehr Essen zu einem Verkehrsunfall zur Westfalenstraße alarmiert. Die ersten Kräfte sahen zwei PKWs, einen Ford Fiesta und einen Hyundai Tucson, die frontal aufeinandergeprallt waren. Die beiden Insassen befanden sich beim Eintreffen noch in ihren Fahrzeugen, waren aber nicht eingeklemmt. Sie wurden von einem Notarzt noch im Fahrzeug untersucht. Der männliche Fahrer des Ford wurde bei dem Aufprall schwerer verletzt und im Anschluss durch Einsatzkräfte mit einem Spineboard achsengerecht über die Heckklappe des Fahrzeuges befreit. Im Anschluss erfolgte der Transport mit Notarztbegleitung in ein Krankenhaus. Der männliche Fahrer des Hyundai konnte sein Fahrzeug nach der medizinischen Erstversorgung selbstständig verlassen und wurde ebenfalls im Anschluss mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Für die Dauer des Einsatzes und die Unfallaufnahme war die Westfalenstraße voll gesperrt. Die Feuerwehr Essen war mit einem Löschzug, dem Hilfeleistungszug, zwei Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug für rund eine Stunde im Einsatz. Die Unfallursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

Feuerwehr Essen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer