08.03.2023 04:10

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Feuer in einem Mehrfamilienhaus mit einem Brandtoten

Am Mittwochmorgen kam es in einem Mehrfamilienhaus auf der Wattenscheider Str. zu einem Brandereignis, bei dem eine Person verstorben ist.

Die Leitstelle der Feuerwehr Bochum wurde gegen 04:10 Uhr durch Anrufer per Notruf über einen Gebäudebrand in der Bochumer Innenstadt informiert - es sollte im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses brennen. Da noch Personen im Gebäude sein sollten, wurden Kräfte der Innenstadtwache, der Feuerwache Wattenscheid, der Führungsdienst der Hauptwache sowie Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte von der Innenstadtwache schlugen bereits Flammen aus dem Fenster der Brandwohnung im Erdgeschoss. Insgesamt standen sieben Personen an Fenstern, da sie ihre Wohnungen über den Treppenraum nicht verlassen konnten. Sie standen jedoch sicher und wurden nicht durch Rauch und Feuer bedroht.

Vor dem Gebäude befanden sich mehrere Personen aus dem angrenzenden Nachbargebäude und ein verletzter Bewohner aus dem eigentlichen Brandgebäude - dieser berichtete, dass sich in der Brandwohnung eine Person befindet. Seine versuchten Rettungsversuche blieben auf Grund der fortgeschrittenen Brandausbreitung erfolglos - bei seinem Hilfeversuch zog er sich eine Rauchgasintoxikation zu und musste rettungsdienstlich versorgt werden.

Die Menschenrettung sowie Brandbekämpfung wurde daraufhin sofort eingeleitet. Die vermisste Person konnte durch den vorgehenden Trupp in der Brandwohnung nur noch Tod aufgefunden werden. Gleichzeitig erfolgten Lüftungsmaßnahmen, um den Treppenraum rauchfrei zu bekommen und die restlichen Hausbewohner retten zu können.

Gegen 05:05 Uhr war das Feuer unter Kontrolle und es erfolgten umfangreiche Nachlöscharbeiten. Glutnester wurden mittels einer Wärmebildkamera aufgespürt und gezielt abgelöscht.

Aus dem Brandobjekt waren insgesamt sieben Personen betroffen jedoch unverletzt. Ein Hausbewohner musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Bewohner der Brandwohnung ist in seiner Wohnung verstorben. Da die Gas- und Strom-Zufuhr im Einsatzverlauf in dem Brandobjekt durch die Stadtwerke abgestellt werden musste, kümmerte sich das Sozialamt um eine Ersatzunterkunft. Ein Großteil der Bewohner kam bei Familie und Freunden unter.

Insgesamt waren 57 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle gebunden. Von der Freiwilligen Feuerwehr waren in Gänze die Löscheinheiten Altenbochum, Wattenscheid-Mitte, Bochum-Mitte, Stiepel, Eppendorf-Höntrop und die Sondereinheit Information und Kommunikation zu dem Einsatz alarmiert. Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 10:14 Uhr.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer