banner

28.03.2023 09:18

Dresden

Sachsen

Verkehrsunfall mit Verletzten im Autobahntunnel Altfranken

Heute Vormittag ist es auf der Bundesautobahn A17 zu einem Verkehrsunfall im Autobahntunnel Altfranken gekommen. Ein LKW MAN, ein LKW DAF sowie ein PKW Opel und ein Kleintransporter Mercedes Benz waren in Fahrtrichtung Prag unterwegs und stießen aus noch zu ermittelnder Ursache zusammen. Dabei wurden zwei weibliche Insassen im PKW sowie zwei männliche Insassen im Kleintransporter verletzt. Sie konnten sich selbst aus ihren Fahrzeugen befreien. Die Fahrer der LKW blieben augenscheinlich unverletzt. Die Anfahrt zur Einsatzstelle gestaltete sich zeitweise sehr herausfordernd, weil die Rettungsgasse immer wieder durch überholende bzw. die Fahrspur wechselnde Fahrzeuge versperrt wurde. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle sowie die Fahrzeuge und stellten den Brandschutz sicher. Darüber hinaus wurden weitere Rettungswagen nachgefordert, um die vier Patienten zu versorgen. Sie wurden im Anschluss in Dresdner Krankenhäuser transportiert. Mittlerweile wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, welche nun die Unfallursache ermittelt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Prag weiterhin voll gesperrt. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Altstadt, Übigau und Albertstadt, der Rettungswachen Friedrichstadt und Löbtau sowie der B-Dienst.

Feuerwehr Dresden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer