banner

09.04.2023 03:05

Salzkotten Paderborn

Nordrhein-Westfalen

Schwere Brandstiftung in Tateinheit mit versuchtem Mord

Eine unbekannte Person legte in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 09.04.2023, ein Feuer in einem Kiosk in der Straße am Twerspring. Schlafende Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Die Mordkommission "Spring" hat die Ermittlungen zu einer schweren Brandstiftung in Tateinheit mit versuchtem Mord in fünf Fällen aufgenommen.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen verschaffte sich ein unbekannter Täter gegen 03:05 Uhr Zugang zu einem im Erdgeschoss befindlichen Kiosk, um diesen in Brand zu setzen. Da es sich um ein Wohn- und Geschäftsgebäude handelt und zum Tatzeitpunkt fünf Bewohner schliefen, wird zusätzlich zur schweren Brandstiftung wegen versuchtem Mord in fünf Fällen ermittelt.

Der Täter entkam in eine unbekannte Richtung.

Die Ermittlungen der Mordkommission "Spring" werden durch den Ersten Kriminalhauptkommissar Markus Mertens vom Polizeipräsidium Bielefeld geleitet. Das Ermittlerteam setzt sich aus Beamten des Polizeipräsidiums Bielefeld und der Kreispolizeibehörde Paderborn zusammen.

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zum Tatgeschehen oder zu möglichen Tatverdächtigen bei der Mordkommission "Spring" unter der 0521/545-0.

Update 12.04.23

Die Mordkommission "Spring" veröffentlicht eine Videosequenz, die den unbekannten Brandstifter bei seiner Tatausführung in der Nacht zu Sonntag, 09.04.2023, zeigt. Die Ermittler der Polizei bitten die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifizierung der abgelichteten vermummten Person.

Wie berichtet brach eine unbekannte Person gegen 03:06 Uhr in einen Kiosk in der Straße "Am Twerspring" ein und legte ein Feuer im Verkaufsraum. Da sich der Kiosk in einem Wohn- und Geschäftsgebäude befindet und fünf Bewohner zur Tatzeit darin schliefen, wird zusätzlich zur schweren Brandstiftung auch wegen versuchtem Mord in fünf Fällen ermittelt.

Die Ermittler der Mordkommission "Spring" veröffentlichen nun einen Ausschnitt aus einem Überwachungsvideo, auf welchem zu sehen ist, wie der unbekannte Täter Brandbeschleuniger in dem Geschäftsraum verteilt.

Der Brandstifter war zur Tatzeit mit einer lilafarbenen Kopfbedeckung, einer hochglänzenden, quergesteppten, schwarzen Daunenjacke, einer dunkelblaue Jeans-Hose und hellbraunen Schuhen bekleidet. Sein Gesicht war teilweise bedeckt. Auf dem linken Oberarm der Jacke war ein auffälliger, heller und rechteckiger Aufnäher zu sehen.

Ein Zeuge beschrieb zwei flüchtende Männer, die von der Rückseite des Tatobjektes aus in Richtung der Straße "Am Twerspring" davonliefen. Der im Video zu sehende Mann sowie der weitere Komplize sollen jeweils 170 bis 175 cm groß sein.

Am Dienstag, 11.04.2023, wurde der Brandort im Zuge der andauernden Ermittlungen durch einen Brandermittler der Mordkommission und einen Brandgutachter aufgesucht.

Wer kann Hinweise auf die Identität des Brandstifters geben?

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zum Tatgeschehen oder dem abgelichteten Mann bei der Mordkommission "Spring" unter der 0521/545-0.

Polizei Bielefeld

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Großbrand in Salzkotten: Mordkommission ermittelt

Durch die Flammen werden in der Osternacht eine Wohnung und ein Kiosk zerstört, die Bewohner können sich rechtzeitig retten. Das Feuer wurde offenbar gelegt.

Salzkotten: Aktuelle News & Nachrichten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer