15.04.2023 09:00

Bonn Mehlem

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand

Am Vormittag erhielt die Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst gleichzeitig mehrere Notrufe. Die Anrufer berichteten von einer starken Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus sowie mehreren Menschen im Gebäude. Die sofort entsandten Einsatzkräfte konnten bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung erkennen. Bei Eintreffen schlugen die Flammen aus einer der drei Dachgeschosswohnungen. Da der Brand bereits in den Treppenraum eingedrungen war mussten die Bewohner der benachbarten Dachgeschosswohnungen über Leitern der Feuerwehr gerettet werden. Die Rettung für eine ältere Dame wurde vorbereitet, da ihre Wohnung allerdings noch Rauchfrei war, wurde sie von Einsatzkräften der Feuerwehr in ihrer Wohnung betreut während ein weiterer Trupp sich in der Nachbarwohnung um die Innenbrandbekämpfung mit einem Löschrohr kümmerte. Nach kurzer Zeit konnte geklärt werden, dass sich niemand mehr in der Brandwohnung aufhielt. Insgesamt wurden fünf Personen durch den Rettungsdienst gesichtet, verletzt wurde niemand. Da die Wohnung vollständig ausgebrannt war gestalteten sich die Nachlöscharbeiten umfangreich. Das Ordnungsamt kümmerte sich derweil um den Verbleib der vom Brand betroffenen Personen. Im Einsatz waren insgesamt 32 Einsatzkräfte der Feuerwachen Bad Godesberg und Beuel, der Löscheinheiten Lannesdorf und Mehlem der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen sowie der Führungsdienst.

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer