25.04.2023 16:05

Hamburg Lohbrügge

Hamburg

Eine Verletzte Person nach Feuer im Flachdach eines Mehrfamilienhauses

Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Hamburg in die Goerdelerstraße in den Hamburger Stadtteil Lohbrügge alarmiert. Ein Anrufer meldete ein Feuer im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Bei dem Eintreffen des Löschzuges der Feuer- und Rettungswache Bergedorf und der Freiwilligen Feuerwehren Nettelnburg und Lohbrügge bestätigte sich die Meldung. Es brannte aus bislang ungeklärter Ursache im Flachdach eines drei geschossigen Mehrfamilienhauses. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte eine verletzte Person an, worauf die Einsatzleitung das Alarmstichwort auf "Feuer Notfall" erhöhte.

Der Löschzug leitete die Brandbekämpfung mit einer Drehleiter und insgesamt drei C-Rohren ein. Die verletzte Person wurde durch die Einsatzkräfte medizinisch erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert. Um alle Glutnester im Dachbereich ablöschen zu können, mussten Teile des Flachdaches mittels Motorkettensägen aufgenommen werden. Zur Betreuung der unverletzten Bewohner des Hauses wurde der Großraumrettungswagen der Feuer- und Rettungswache Altona alarmiert. Nach einer abschließenden Kontrolle verließen die Feuerwehrkräfte die Einsatzstelle nach einer Einsatzdauer von insgesamt 2 Stunden. Zwei Wohnungen sind nach dem Feuer unbewohnbar. Die restlichen Bewohner konnten anschließend in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache wird jetzt von der Polizei ermittelt.

Die Feuerwehr Hamburg war mit insgesamt 26 Kräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz für Hamburg.

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mehrfamilienhaus in Flammen: Ein Verletzter nach Feuer in Hamburg

Am Dienstag kam es in Hamburg zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Lohbrügge. Dabei wurde ein Mensch verletzt. | TAG24

TAG24

Flammen auf dem Dach – Feuerwehr muss Bewohner aus Wohnblock retten

Bei Dacharbeiten an einem Wohnblock in Lohbrügge kommt es zu einem Feuer: Zwei Stunden lang setzt die Feuerwehr alles daran, Schlimmeres zu verhindern,

MOPO


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer