banner

10.05.2023 15:20

Buchholz Harburg

Niedersachsen

Schwerer Verkehrsunfall - Kind von Schulbus erfasst

Gestern, 10.05.2023, kam es auf dem Buenser Weg zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 15:20 Uhr bog der 60-jährige Fahrer eines mit etwa 45 Schulkindern besetzten Busses vom Buenser Weg nach rechts in die Berliner Straße ab. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen einen siebenjährigen Jungen, der mit seinem Rad rechts neben dem Bus den Buenser Weg auf dem Gehweg entlanggefahren war und gerade die Einmündung der Berliner Straße passierte. Der Junge stürzte und geriet mit dem linken Arm unter der rechten Vorderreifen des Busses und wurde dadurch eingeklemmt.

Während der Rettungsdienst den Jungen versorgte, wurde der Bus von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät angehoben, um den Siebenjährigen zu befreien. Er kam im Anschluss mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Lebensgefahr besteht nach derzeitiger Erkenntnis nicht.

Der Busfahrer erlitt einen Schock. Die Insassen des Busses stiegen in einen Ersatzbus um.

Da zahlreiche Augenzeugen, wie auch Angehörige des verletzten Jungen, von den Geschehnissen schwer betroffen waren, wurde noch am späten Nachmittag durch das Kriseninterventionsteam der Johanniter eine offene Gesprächsrunde im Krankenhaus Buchholz angeboten.

Polizeiinspektion Harburg

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Siebenjähriger gerät in Buchholz unter Schulbus


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer