banner

16.05.2023 13:50

Bergheim Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Aufwendige Bergung und ein Verletzter bei Unfällen

Gleich zwei Verkehrsunfälle beschäftigten die Feuerwehr Bergheim am gestrigen Dienstagnachmittag. Bei einem Unfall mit einem LKW an der Kreisstraße 19 bei Bergheim-Ahe trat Dieselkraftstoff aus. Bei einem zweiten Unfall an der Dormagener Straße in Bergheim-Niederaußem wurde der Fahrer eines PKW leicht verletzt.

Zunächst wurde die Feuerwehr Bergheim gegen 13:50 Uhr nach Ahe alarmiert. An der Kreisstraße 19 sollte ein LKW in einen Graben gefahren sein. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Fahrer des Lasters sein Gefährt bereits unverletzt verlassen. Unterhalb des verunfallten LKW verlief das Flußbett eines kleines Bachs. Zusammen mit der Unteren Wasserbehörde wurden mehrere Ölsperren erichtet. Die Feuerwehr band bereits ausgetretenen Dieselkraftstoff mit Bindemittel ab. Der LKW wurde anschließend durch ein Spezialunternehmen geborgen. Die Feuerwehr begleitete die Bergungsmaßnahmen.

Die Fahrbahn der Kreisstraße 19 musste für die Dauer der Maßnahmen voll gesperrt werden. Erst gegen 20.30 Uhr konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Im Einsatz waren die Einheiten Ahe und Oberaußem sowie die hauptamtliche Wache.

Parallel zum Einsatz in Ahe rückten die Einheit Niederaußem und die hauptamtliche Wache gegen 17.00 Uhr zur Dormagener Straße nach Niederaußem aus. Dort war ein PKW in einen Straßengraben gerutscht. Ein Rettungswagen transportierte den leichtverletzten Fahrer des PKW in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr sperrte die Unfallstelle und der PKW wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Einsatz konnte nach kurzer Zeit beendet werden.

In beiden Fällen kann die Feuerwehr keine Angaben zur Schadenshöhe oder zur Unfallursache machen.

Feuerwehr Bergheim


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer