20.05.2023 15:53

Großheide

Niedersachsen

Garage brennt lichterloh

Am Sonnabend, um 15:53 Uhr, wurden die drei Feuerwehren der Gemeinde Großheide und der in Norden stationierte Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Aurich zu einem Garagenbrand nach Großheide in die Straße Sandhöcht alarmiert.

Kurz nachdem die ersten Einsatzkräfte an den jeweiligen Gerätehäusern angekommen waren, wurde die Einsatzmeldung von Garagenbrand auf Wohngebäudebrand erhöht.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte fingen sofort mit der Brandbekämpfung der in Flammen stehenden Garage an. Da die Garage unmittelbar an ein Wohngebäude grenzte, wurde gleichzeitig eine sogenannte Riegelstellung errichtet, um das Haus zu schützen. Mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer, sodass nach circa 40 Minuten „Feuer aus“ gemeldet werden konnten. Letzte Glutnester wurden durch die Wärmebildkamera noch aufgesucht und anschließend abgelöscht.

Ein Sprinter, der direkt vor der Garage parkte, wurde von Angehörigen auf eine angrenzende Straße gefahren und das Heck, welches durch das Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte dort nochmals gelöscht werden.

Das Wohngebäude wurde durch das Feuer nur minimal beschädigt, die Garage wurde vom Feuer jedoch komplett zerstört. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die letzten Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle rund zwei Stunden nach Alarmierung verlassen. Insgesamt waren 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit neun Löschfahrzeugen im Einsatz. Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei und der Rettungsdienst vor Ort.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer