03.06.2023 13:20

Kaltenkirchen Segeberg

Schleswig-Holstein

Feuer eines Doppelcarport

Am Samstagmittag, den 03.06.2023 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen durch die zuständige Kooperative Regionalleitstelle West in Elmshorn mit dem Stichwort FEU (Feuer Standard) um 13:20 Uhr in die Straße "Langwisch" alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Doppelcarport mit einer dahinter liegenden Garage sowie ein Personenkraftwagen bereits im Vollbrand.

Um 13:31 Uhr wurde seitens des Gruppenführers des Ersteintreffenden Löschfahrzeug der Feuerwehr Kaltenkirchen das Alarmstichwort auf FEU G (Feuer, größer Standard) erhöht und zusätzlich die Einsatzkräfte aus Kisdorf alarmiert.

Umgehend wurde die Brandbekämpfung mit vier Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz und vier handgeführten Strahlrohren eingeleitet. Die größte Gefahr in der Initialphase war ein Feuerübersprung auf das benachbarte Einfamilienhaus. Dieses konnte durch den raschen und gezielten Einsatz der Einsatzkräfte verhindert werden. Lediglich eine im ersten Obergeschoss vorhandene Fensterscheibe konnte der starken Hitzeentwicklung nicht standhalten und zerplatze.

Die Bewohnerin konnte das Haus eigenständig verlassen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes musste die Straße "Brookweg" für den Personen- und Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Negativ bei diesem Einsatz und Unverständnis bei den Einsatzkräfte sorgten viele Schaulustige im Bereich der Einsatzstelle. Die Feuerwehr hatte gerade in der Anfangsphase des Einsatzes mit Schwierigkeiten durch sogenannte "Gaffer" zu kämpfen. Gerade in dieser Phase ist es wichtig, ggf. Verletzte und Betroffene zu retten und vorhandene Sachgüter zu schützen.

Zur Schadensursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Die beiden Wehren aus Kaltenkirchen und Kisdorf waren ca. mit 80 Einsatzkräften an der Einsatzstelle.

Eingesetzte Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen Freiwillige Feuerwehr Kisdorf Kreisfeuerwehrverband mit Pressesprecher Polizei Segeberg und Pinneberg

Kreisfeuerwehrverband Segeberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer