banner

04.06.2023 05:00

Apolda Weimarer Land

Thüringen

Brand in einer Unterkunft für Geflüchtete - neunjähriger Junge verstorben

Am 04.06.2023, gegen 05:00 Uhr brach im Wohnbereich in der Unterkunft für Geflüchtete in Apolda ein Brand aus.

Umfangreiche Evakuierungs- und Rettungsaktionen wurden sofort eingeleitet.

Zum jetzigen Zeitpunkt liegt uns die Information vor, dass eine Person zu Tode kam.

Update:

Aktuell haben wir 250 Personen evakuiert. 10 Personen wurden aufgrund von Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Zum jeztigen Zeitpunkt wird ein neunjähriger Junge vermisst. Im Brandobjekt wurde ein Leichnam aufgefunden. Ob es sich dabei um den vermissten Neunjährigen handelt, kann mit abschließender Sicherheit erst nach einer gerichtsmedizinischen Untersuchung festgestellt werden.

Update:

Nachdem am 04. Juni 2023 gegen 05:00 Uhr ein Brand in der Unterkunft für Geflüchtete in Apolda ausbrach, initiierten Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei umfangreiche Evakuierungs- und Rettungsmaßnahmen.

Nach deren Abschluss waren 245 Personen, darunter viele Kinder, aus dem Objekt auf ein angrenzendes Sport- und Freizeitgelände evakuiert. Zahlreiche Personen wurden dort erstmedizinisch versorgt, 11 Personen bedurften einer medizinischen Behandlung, 9 Personen wurden im Krankenhaus behandelt.

Im Zuge der Registrierung der evakuierten Personen stellte sich heraus, dass ein neunjähriger Junge ukrainischer Nationalität vermisst wurde. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde durch die Feuerwehr ein Leichnam im Brandobjekt aufgefunden. Ob es sich hierbei um den vermissten Neunjährigen handelt, kann erst durch eine gerichtsmedizinische Untersuchung mit abschließender Sicherheit festgestellt werden.

Durch das Landratsamt Weimarer Land wurde die Vor-Ort-Versorgung mit Decken, Wasser und Babynahrung und die weitere Unterbringung organisiert. Diese Maßnahmen waren gegen 14:30 Uhr abgeschlossen.

Gegenwärtig laufen die kriminalpolizeilichen Maßnahmen der Brandursachenermittler, um Ursache und mögliche Brandausbruchsstelle des Feuers zu ermitteln. Durch die Staatsanwaltschaft Erfurt wird ein Todesfallermittlungsverfahren geführt. Zur Höhe des Sachschadens am Brandobjekt und zu den individuellen Sachschäden der Bewohner kann noch keine Auskunft getroffen werden.

Das Objekt wird zur Durchführung weiterer Ermittlungen aktuell polizeilich gesichert.

Landespolizeidirektion Thüringen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Eine tote Person nach Brand in Asylbewerberunterkunft Apolda

Erneut zu einem Großeinsatz wegen eines Feuers kam es am frühen Sonntagmorgen in Apolda. In der Gemeinschaftsunterkunft brannte es.

Apolda: Kind stirbt bei Brand in Flüchtlingsunterkunft

Bei einem Feuer in einem Asylbewerberheim im thüringischen Apolda ist am Sonntagmorgen ein Kind ums Leben gekommen. Acht Menschen wurden verletzt.

Brand in Gemeinschaftsunterkunft in Apolda

Thüringer Allgemeine

Weitere Ermittlungen nach tödlichem Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Apolda mit einem Toten laufen die Ermittlungen zur Ursache des Feuers weiter. Mehrere Flüchtlingsinitiativen kritisieren den Rettungseinsatz. Dieser sei nicht reibungslos verlaufen.

tagesschau.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer