banner

28.06.2023 14:45

Melsdorf Rendsburg-Eckernförde

Schleswig-Holstein

380 Einsatzkräfte löschen Großbrand in

In der Straße Am Ihlberg brannte aus bisher unbekannter Ursache eine Werkstatt eines Reifenhändlers. 28.06.2023, 14:45 Uhr Feuer Standard, 14:48 Uhr Feuer Größer als Standard und im weiteren Einsatzverlauf Einsatzstichwort auf FEU 7 erhöht.

Am Mittwochnachmittag (28.06.2023) brannte aus bisher unbekannter Ursache eine ca. 20x70m große Halle eines Reifenhändlers in voller Ausdehnung. Bereits auf der Anfahrt konnte man die große Rauchsäule sehen. Die ersten eintreffenden Feuerwehren forderten weitere Kräfte bereits nach wenigen Minuten nach, somit wurde durch die Leitstelle Mitte das Einsatzstichwort stetig angepasst bis zum Stichwort FEU 7. Die Löschwasserversorgung gestaltete sich anfangs schwierig, da mehrere hundert Meter Schlauch verlegt werden mussten. Um das Feuer unter Kontrolle zu bringen wurde eine Riegelstellung aufgebaut und zwei Drehleitern in Stellung gebracht, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Ein Übergreifen auf eine angrenzende Lagerhalle konnte dennoch nicht verhindert werden. Die eingesetzten Atemschutztrupps konnten sich dann auf die Brandbekämpfung der zwei Lagerhallen konzentrieren. Durch die enorme Rauchentwicklung wurden Anwohner gebeten, Fenster und Türen zu schließen, sowie Klima- und Lüftungsgeräte abzuschalten. Die Drohne des Löschzug-Gefahrgut wurde für die Nachlöscharbeiten eingesetzt, dank der Wärmebildkamera konnte gezielt geschaut werden, wo sich noch Glutnester im Dachbereich befinden, dieses erleichterte die Arbeit der Feuerwehr. Zwei Mitarbeiter haben sich bei den Löscharbeiten verletzt und wurden in eine Kieler Klinik transportiert, auch ein Feuerwehrkamerad wurde bei diesem Einsatz verletzt und ebenfalls in ein Kieler Krankenhaus gebracht. Ein Fachberater des Technisches Hilfswerk prüft derzeit die Statik der Lagerhalle und entscheidet dann über weitere Maßnahmen. Zur Schadenshöhe sowie zur Ursache kann derzeit keine Auskunft erteilt werden. Die Kriminalpolizei hat die Einsatzstelle beschlagnahmt und wird die Ermittlungen aufnehmen. Die Straße Am Ihlberg wurde für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Die Nachlöscharbeiten werden sich noch bis in die Nacht hineinziehen

Einsatzkräfte: Feuerwehr Melsdorf, Feuerwehr Mielkendorf, Feuerwehr Achterwehr, Feuerwehr Kronshagen, Feuerwehr Flintbek, Feuerwehr Ottendorf, Feuerwehr Stampe, Feuerwehr Quarnbek, Feuerwehr Russee, Berufsfeuerwehr Kiel, Technische Hilfswerk, Löschzug-Gefahrgut, Technische Einsatzleitung, Leitender Notarzt (LNA), Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OrgL), DRK Bereitschaft Kronshagen, DRK Gettorf, Kreiswehrführer, stv. Kreiswehrführer, Feuerwehr Technische Zentrale und Kreispressewart

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer