03.07.2023 02:52

Gadebusch Nordwestmecklenburg

Mecklenburg-Vorpommern

Sprengung Geldautomat

Durch unbekannte Täter wurde am 03.07.2023 um 02:52 Uhr ein Geldautomat der Deutschen Bank in Gadebusch angegriffen. Auf bisher unbekannte Weise wurde in dem bewohnten Gebäude eine Sprengung ausgelöst. Die Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden und wurden anderweitig untergebracht. Verletzt wurde niemand. Ob Bargeld erbeutet wurde, konnte bisher noch nicht festgestellt werden.

Vor Ort kamen die Freiwillige Feuerwehr, der Rettungsdienst, ein Baufachberater zur Überprüfung der Statik, ein Sprengstoffermittler sowie weitere Einsatzkräfte der Landespolizei MV zum Einsatz. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen, konnten bisher keine Hinweise auf die Täter erlangt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizeipräsidium Rostock

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wohnhaus bei Sprengung von Geldautomat beschädigt

Über der Bankfiliale in Gadebusch wohnten Menschen, doch das hielt die Täter nicht von der Sprengung eines Geldautomaten ab. Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer