banner

27.07.2023 07:36

Düsseldorf Holthausen

Nordrhein-Westfalen

Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und sechs Pkw - sechs Verletzte

Heute kam es gegen 07.36 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und sechs Pkws. Sechs Personen wurden bei dem Unfall verletzt, 4 von ihnen schwer. Diese wurden in Krankenhäuser transportiert. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen war die Autobahn in Fahrtrichtung Wuppertal voll gesperrt.

Gegen 07.36 Uhr meldeten mehrere Anrufer einen Verkehrsunfall zwischen einem LKW und sechs PKWs, bei dem auch Personen eingeklemmt sein sollten. Umgehend entsendete die Leitstelle mehrere Einheiten von Feuerwehr und Rettungsdienst zur gemeldeten Adresse. Als die ersten Einheiten nach kurzer Zeit an der Einsatzstelle eintrafen, stellte sich die Situation dem Einsatzleiter so dar, dass keine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt war, aber insgesamt sechs Personen verletzt wurden. Eine weitere Person war unverletzt. Die Verletzten wurden von Notfallsanitätern und Notärzten des Rettungsdienstes der Landeshauptstadt untersucht und behandelt. Die vier Schwerverletzten wurden zur weiteren medizinischen Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser transportiert. Die beiden Leichtverletzten sowie die Betroffene unverletzte Person mussten nicht ins Krankenhaus transportiert werden. Während der Rettungsmaßnahmen kam es zu einer Vollsperrung der A 46 in Fahrtrichtung Wuppertal. Die Polizei leitete den Verkehr weiträumig um. Die Untersuchung der Unfallursache wurde durch die Polizei aufgenommen.

Feuerwehr Düsseldorf

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mehrere Verletzte: A46 in Düsseldorf stundenlang gesperrt - Unfallverursacher fährt weiter

Die A46 in Düsseldorf war am Donnerstagmorgen stundenlang in Richtung Wuppertal komplett gesperrt. Es gab einen Unfall, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Mittlerweile ist die Fahrbahn wieder freigege

RP ONLINE


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer