banner

10.08.2023 09:14

Mönchengladbach Odenkirchen-Mitte

Nordrhein-Westfalen

Gefahrstoffeinsatz am Gymnasium Odenkirchen

Aufmerksame Mitarbeiterinnen des Gymnasiums Odenkirchen hatten bei Aufräumarbeiten im Chemikalienlager der Schule eine kleine Flasche Pikrinsäure gefunden. Da der Verdacht bestand, dass die Chemikalie möglicherweise bereits "überlagert" und somit explosionsgefährlich war, wurde die Feuerwehr hinzugezogen, die gemeinsam mit dem Kollegium der Schule als Erstmaßnahme eine Räumung des betroffenen Schulgebäudes durchführte.

Pikrinsäure wurde früher im Chemieunterricht ganz regulär für Versuchszwecke eingesetzt. Kommt es durch "Überlagerung" allerdings zur Austrocknung (Auskristallisierung) des Stoffes, besteht eine hohe Explosionsgefahr - selbst bei Erschütterung des Gebindes.

Da auch die Feuerwehr vor Ort - nach Rücksprache mit einem Fachberater Chemie - nicht ausschließen konnte, dass die nicht mehr gänzlich unter Flüssigkeit stehende Chemikalie "überlagert" und somit potentiell gefährlich war, wurde das bereits vorbildlich geräumte Schulgebäude abgesperrt und durch die ebenfalls anwesende Polizei ein Team des Landeskriminalamtest NRW hinzugezogen.

Diese konnten den Stoff neutralisieren und die Gefahr somit beseitigen, so dass eine fachgerechte Entsorgung nun möglich wird.

Im Einsatz waren ein Kleineinsatzfahrzeug und ein Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Gefahrgut aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), der Fachberater Chemie sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter Feuerwehr: BOI Thomas Mandrossa

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer