11.08.2023 23:45

Neuhof Hattenhof Fulda

Hessen

Brand einer Garage / Carport

"Vermeintlicher Garagenbrand" lautete das Einsatzstichwort, zu dem wir heute Nacht zusammen mit der Feuerwehr Hattenhof alarmiert wurden. Da bereits auf der Anfahrt ein großer Feuerschein ersichtlich war, bestätigte sich die Vermutung und weitere Kräfte aus Dorfborn und Rommerz wurden umgehend nachalarmiert. Die Erkundung ergab, dass hinter einem Wohnhaus ein Carport, ein untergestelltes Fahrzeug sowie ein angrenzender Garagenkomplex brannten. Durch Vornahme von vier C-Rohren unter Atemschutz konnte nicht nur erfolgreich eine Riegelstellung zum Schutz des Hauses aufgebaut werden, sondern auch der Brand zügig gelöscht werden. Da sich noch einige Glutnester in der Decke der Garage befanden, musste Teile davon entfernt werden, um das Feuer vollständig löschen zu können. Nach zweieinhalb Stunden konnte der Einsatz schließlich beendet werden.

Feuerwehr Neuhof


In der Nacht von Freitag (11.08.) auf Samstag (12.08.), gegen 23.45 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Nachbar in Neuhof-Hattenhof in der Neuhöfer Straße aufsteigenden Rauch an der Rückseite des Gebäudes im Bereich des dortigen Carports. Umgehend alarmierte dieser die Feuerwehr, begab sich zum Brandobjekt und weckte die im 1. und im 2. Obergeschoss wohnenden Bewohner des Hauses, die daraufhin ihre Wohnungen verließen.

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand der Carport und ein Teil der angrenzenden Doppelgarage des Hauses bereits lichterloh in Flammen. Die freiwillige Feuerwehr der Gemeinden Hattenhof, Neuhof, Rommerz und Dorfborn, die mit insgesamt 50 Einsatzkräften vor Ort waren, konnten aber ein direktes Übergreifen auf das Wohnhaus noch rechtzeitig verhindern. Ein in dem Carport stehender Pkw Audi A 3, ein in der einen Garagenhälfte abgestelltes Motorboot, sowie eine angrenzende kleine Hobbywerkstatt wurden durch das Feuer jedoch vollständig zerstört bzw. beschädigt. Ein weiteres, in der Doppelgarage abgeparktes Fahrzeug, blieb hingegen unbeschädigt. An der Außenfassade des Wohnhauses entstand nur leichter Schaden.

Glücklicherweise wurde keiner der drei Anwohner des Wohnhauses, ein 55-Jähriger Mann, sowie dessen Eltern (78 - und 76 Jahre alt), als auch niemand der Einsatzkräfte verletzt. Der in dem Wohnhaus befindliche Imbiss war zum Zeitpunkt des Feuers bereits geschlossen, so dass auch hier keinerlei Personen in Gefahr waren.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand entstand Sachschaden in Höhe von circa 60.000 Euro. Über die Brandursache können bislang noch keinerlei Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen, in die auch die Kriminalpolizei einbezogen wurde, dauern an.

Gefertigt: Schmitt, PHK`in, Polizeistation Fulda

Polizeipräsidium Osthessen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer