banner

11.08.2023 15:00

Altenbeken Buke Paderborn

Nordrhein-Westfalen

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der B64

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 64 sind drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Am Freitagnachmittag, gegen 15 Uhr, kollidierten zwei Fahrzeuge im Kreuzungsbereich der B 64 in Höhe der Abfahrt zum Stellberg.

Zwei Insassen konnten das Fahrzeug noch vor dem Eintreffen der Brandschützer selbständig verlassen. Sie wurden durch den Rettungsdienst versorgt und mit Rettungswagen aus Buke und Bad Driburg in ein Krankenhaus nach Bad Driburg transportiert.

Bei einer weiteren Person erfolgte nach notärztlicher Behandlung die Entscheidung zur Durchführung einer patientenorientierten Rettung. Hierzu nahmen die Löschzüge ausnSchwaney und Buke das Dach des PKW mit hydraulischem Rettungsgerät ab. Der Patient wurde anschließend mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gezogen und ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Driburg transportiert.

Die Feuerwehr klemmte bei den Unfallfahrzeugen die Batterien ab und stellte den Brandschutz sicher. Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen wurden auslaufende Betriebsmittel abgestreut und die Fahrbahn gereinigt.

Insgesamt war die Feuerwehr Altenbeken mit mehr als 35 Einsatzkräften vor Ort. Bei der rettungsdienstlichen Versorgung unterstützten auch die First Responder Gruppe sowie der organisatorische Leiter Rettungsdienst der Kreisfeuerwehr- und Technikzentrale Paderborn. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen war die B 64 teilweise voll gesperrt.

Feuerwehr Altenbeken


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer