23.08.2023 10:15

Dresden

Sachsen

Rauchentwicklung in einer Pflegeeinrichtung

Über den Notruf 112 wurde der Integrierten Regionalleitstelle Dresden eine Rauchentwicklung aus einer Wohneinheit im ersten Obergeschoss einer Pflegeeinrichtung für Senioren gemeldet. Da sich zahlreiche ältere und zum Teil gehbehinderte Menschen darin aufhielten, wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften nach Einsatzplan MANV (Massenanfall von Verletzten) alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten, befanden sich auf dem Balkon der Brandwohnung die 100-jährige Bewohnerin sowie eine Pflegerin und baten um Hilfe. Auf Grund der angespannten Verkehrssituation verzögerte sich das Aufstellen der Einsatzfahrzeuge vor dem Gebäude. Erst nachdem die Rennplatzstraße und Winterbergstraße voll gesperrt waren, konnte der Löschangriff vorgetragen werden. Mit Brandfluchthauben retteten die Einsatzkräfte unter Atemschutz die beiden Personen vom Balkon. Sie wurden vom Rettungsdienst notärztlich versorgt, blieben jedoch unverletzt. Der Brand von Papier auf einem Kochfeld konnte rasch gelöscht werden. Im Anschluss wurde die Wohnung belüftet und nachdem durch den U-Dienst kein Schadgas in der Wohnung messtechnisch festgestellt werden konnte, kehrte die Bewohnerin in ihre Wohnung zurück. Im Einsatz waren 74 Einsatzkräfte aller Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr, der Rettungswachen Reick und Leuben sowie der A-Dienst, der B-Dienst und der U-Dienst.

Feuerwehr Dresden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer