banner

11.09.2023 18:17

Osterholz-Scharmbeck Osterholz

Niedersachsen

Rasches Eingreifen der Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Die Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck wurde am 11.09. um 18:17 Uhr mit dem Stichwort "Garagenbrand" alarmiert. 10 Minuten zuvor waren die Einsatzkräfte gerade von einer Türnotöffnung zurückgekehrt. 30 Einsatzkräfte rückten mit sechs Fahrzeugen zum Einsatzort "Hinter dem Steenesch" aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war eine Anfahrt auf Sicht möglich. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte eine Doppelgarage vor, aus der deutlich Brandrauch hervorquoll und die direkt an ein Wohnhaus grenzte. Personen befanden sich nicht in Gefahr. Um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern, nahmen die Einsatzkräfte eine Brandbekämpfung von zwei Seiten vor. Da sich das elektrische Garagentour nicht mehr öffnen ließ, setzte ein Trupp eine Rettungssäge ein, um sich von der Straßenseite Zugang zu verschaffen. Ein zweiter Trupp bekämpfte das Feuer von der Rückseite. Die Flammen konnten zügig gelöscht werden, auch ein Übergreifen auf den Pkw in der Garage konnte verhindert werden. Anschließend wurde der Bereich mit Lüftern entraucht, zudem wurden zwei Quadratmeter Dachhaut aufgenommen, um den betroffenen Bereich auf Glutnester zu kontrollieren. Nachdem keine weitere Gefahr mehr bestand und auch der Notdienst des Energieversorgers eingetroffen war, konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden.

Freiwillige Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer