20.09.2023 23:40

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Brennender Kühlschrank im Lager eines Supermarktdiscounters

In der Nacht zu Donnerstag wurde die Feuerwehr gegen 23:40 Uhr zu einem Feuer bei einem Supermarkt-Discounter in der Dortmunder Nordstadt gerufen. Mehrere Anrufer berichteten von einer starken Rauchentwicklung aus dem Lager des Supermarktes an der Schützenstraße. Einsatzkräfte der Feuerwehr verschafften sich dann über den Haupteingang und den rückwärtigen Eingang des Lagers Zutritt zum Gebäude. Aufgrund des Einbruchschutzes der Tür, musste am Lagereingang schweres Werkzeug benutzt werden. Zwei Trupps unter Atemschutz konnten das Feuer schnell lokalisieren und mit einem Strahlrohr ablöschen. Gleichzeitig wurde der Verkaufsraum von Atemschutztrupps kontrolliert. Die Bewohner des angrenzenden Wohnhauses verließen vorsichtshalber ihre Wohnungen und sammelten sich an einer Tankstelle auf der anderen Straßenseite. Nach einer kurzen Untersuchung durch den Rettungsdienst, konnte hier glücklicherweise eine Verletzung durch den Brand ausgeschlossen werden. Trupps der Feuerwehr kontrollierten auch das Wohnhaus darauf, ob der Brandrauch dort eingedrungen war. Dieses hat sich aber nicht bestätigt. Mittels vier Hochleistungslüftern konnte letztendlich der Rauch aus dem Verkaufsraum und dem Lager des Supermarktes entfernt werden. Gegen 1:30 Uhr waren die Maßnahmen der Feuerwehr dann abgeschlossen. Die Brandursache wird nun von der Polizei ermittelt. Ob das Geschäft am Morgen wieder geöffnet werden kann, entscheidet sich nach einer Überprüfung durch die Lebensmittelüberwachung des Ordnungsamtes. Insgesamt waren die Feuerwehr und der Rettungsdienst mit 44 Einsatzkräften von der Feuerwache 1 (Mitte), Feuerwache 2 (Eving) sowie des Löschzuges 25 (Eving) der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer