banner

23.09.2023 20:00

Olsberg Antfeld Hochsauerlandkreis

Hessen

Schwerer Verkehrsunfall auf B7

Am Samstagabend kam es gegen 20:00 Uhr auf der B7 in Höhe der Ampelkreuzung in Antfeld zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer war mit seinem Fahrzeug aus Richtung Altenbüren kommend unterwegs und wollte nach links in die Straße "Oberdorf" abbiegen. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen. Die 68-jährige Beifahrerin des VW wurde dabei schwer verletzt, der 71-jährige Fahrer und der BMW-Fahrer leicht. Niemand wurde bei dem Zusammenprall eingeklemmt. So konnte das ältere Ehepaar aus dem VW durch ein Pärchen, dass den Unfall beobachtet hatte, aus seinem Fahrzeug befreit werden und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes im warmen PKW der Ersthelfer betreut werden. Zu den 3 Rettungswagen aus dem HSK kam noch ein RTW aus dem Kreis Soest zur Hilfe. Dieser stand kurz vor der Unfallstelle im Stau und konnte so die Rettungskräfte aus dem Sauerland unterstützen. Alle drei Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gefahren. Die Feuerwehr Antfeld war mit neun Einsatzkräften und 1 Fahrzeug vor Ort. Die Helfer stellten den Brandschutz sicher, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und reinigten die Fahrbahn nach der Fahrzeugbergung von Trümmerteilen. Währen der Rettungsmaßnahmen war die B7 erst komplett gesperrt, später wurde der Verkehr von der Polizei einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 21:45 Uhr war Einsatzende und die B7 wieder frei.

Freiwillige Feuerwehr Olsberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer