banner

30.09.2023 00:00

Wetter (Ruhr) Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Mehrere Einsätze zu Beginn des langen Wochenendes

Die Löscheinheiten Volmarstein, Grundschöttel, Wengern und Esborn wurden am Freitag, 29.09.23 um 12:12 Uhr zu einem Pflegeheim in der Oskar-Niemöller-Straße alarmiert. Durch den Angriffstrupp konnte schnell festgestellt werden, dass angebranntes Baguette in einem Backofen den Alarm ausgelöst hatte. Der Bereich wurde belüftet und die Einsatzstelle einem Verantwortlichen übergeben. Einsatzende konnte hier nach 20 Minuten gemeldet werden.

Noch auf dem Weg zu den Gerätehausern gab es für die Einsatzkräfte den nächsten Alarm. Diesmal hatte die Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes im Altenhofer Weg ausgelöst. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert. Ein Auslösegrund konnte allerdings nicht festgestellt werden, sodass der Einsatz nach 15 Minuten abgebrochen wurde. Die Einsatzstelle wurde an den Haustechniker übergeben.

Der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurde am Samstag, 30.09.23 um 09:34 Uhr zu einer verletzten Katze in der Wolfgang-Reuter-Straße alarmiert. Ein Ausrücken war allerdings nicht erforderlich, da die Rufbereitschaft des Ordnungsamtes das Tier aufgenommen hatte und einem Tierarzt übergeben hatte.

Die Löscheinheit Grundschöttel wurde um 14:08 Uhr zu einem gemeldeten Fahrzeugbrand in der Köhlerstraße alarmiert. Hier hatte ein Motorroller aus ungeklärter Ursache Feuer im unteren Bereich gefangen. Da Anwohner das Feuer schon mit zwei Eimern Wasser gelöscht hatten, mussten die Einsatzkräfte den Roller nur noch mit der Wärmebildkamera kontrollieren und die auslaufenden Betriebsmittel abstreuen. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich und der Einsatz konnte nach 40 Minuten beendet werden.

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde um 14:53 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz in der Friedrichstraße alarmiert. Aufgrund eines großflächigen Stromausfalles im Stadtgebiet funktionierten auch die Aufzüge in der Senioreneinrichtung nicht mehr. In diesem befanden sich allerdings noch Personen. Ein Einsatz der Feuerwehr war allerdings nicht mehr erforderlich, weil bei Eintreffen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Aufzüge wieder funktionierten. Der Einsatz wurde daraufhin nach acht Minuten abgebrochen.

Noch auf der Rückfahrt zum Standort wurden die Einsatzkräfte zum nächsten Einsatz alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Tiefer Weg" sollte sich eine Person hinter verschlossener Wohnungstür befinden. Nach mehrmaligem klingeln und klopfen wurde die Wohnungstür geöffnet und es konnte Entwarnung gegeben werden. Aufgrund des Stromausfalles hatte ein Hausnotrufgerät keine Funktion mehr und der Anbieter dessen machte sich Sorgen, weil der Anschlussinhaber nicht mehr erreichbar war. Auch dieser Einsatz konnte daraufhin nach 15 Minuten abgebrochen werden.

 

Feuerwehr Wetter (Ruhr)


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer