11.10.2023 21:00

Ludwigsburg Ludwigsburg

Baden-Württemberg

S-Bahn erfasst Pedelec

Zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr ist es am gestrigen Mittwochabend (11.10.2023) gegen 21:00 Uhr am Bahnhof Favoritepark gekommen.

Bisherigen Informationen zufolge stellte ein bislang unbekannter Täter am gestrigen Abend einen Pedelec (Elektrofahrrad) auf die Gleise in Fahrtrichtung Freiberg (Neckar). Der Lokführer einer S-Bahn der Linie S4 erkannte das Fahrrad offenbar nicht mehr rechtzeitig und überfuhr dieses mit einer Geschwindigkeit von etwa 90Km/h, wodurch das Elektrofahrzeug komplett zerstört wurde. Der Zug selbst war nach diesem Vorfall nicht mehr fahrtüchtig, sodass es zu einer Evakuierung aller Fahrgäste kam. Etwa 100 Reisende wurden mit Hilfe der Feuerwehr Ludwigsburg in einen bereitgestellten Ersatzzug gebracht. Dieser fuhr die Fahrgäste zurück an den Bahnhof Ludwigsburg. Durch die Schnellbremsung des Triebfahrzeugführers wurde augenscheinlich keiner der 100 Reisenden verletzt. Eine Reisende im Zug klagte jedoch über Schwindel und Übelkeit, weshalb ein Rettungswagen zum Einsatzort gerufen wurde. Die Schadenshöhe der defekten S-Bahn ist noch nicht bekannt. Die Bundespolizei Stuttgart hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Täter machen können, werden geben sich an die Bundespolizei unter 0711/ 870 35 0 zu wenden. In diesem Zusammenhang wird auf folgendes hingewiesen: Auf den Schienen befindliche Hindernisse können einen Zug zur Entgleisung bringen. Durch umherfliegende Schottersteine und Bestandteile dieser Hindernisse gefährden die Täter sich nicht nur selbst massiv, sondern vor allem auch Zugpassagiere und wartende Reisende.

Bundespolizeiinspektion Stuttgart


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer