18.11.2023 15:01

Mainz

Rheinland-Pfalz

Gasaustritt in Mainzer Altstadt

Die Feuerwehr Mainz wurde um kurz nach 15 Uhr zu einem Gasgeruch in die Große Bleiche, Höhe Neubrunnenplatz, alarmiert. Der Meldende schilderte einen Gasgeruch in der Höhe eines offensichtlich leerstehenden Gebäudes. Die Messgeräte der Feuerwehr und des ebenfalls alarmierten Gasversorgers bestätigten die Wahrnehmung und konnten eine Gasfreisetzung messen.

Gewaltsam wurde sich durch die Eingangstür Zutritt zum Gebäude geschaffen. Aufgrund der hohen Gaskonzentration bestand Explosionsgefahr und es musste mit schwerem Atemschutz vorgegangen werden. Der Gashaupthahn konnte geschlossen werden, sodass ein weiterer Gasaustritt gestoppt wurde.

In der Folge waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen notwendig, sodass die Große Bleiche ca. zwei Stunden für den Autoverkehr gesperrt werden musste. Fußgänger mussten ebenfalls den gegenüberliegenden Gehweg benutzen.

Trotz zahlreicher positiver Beispiele kam es leider auch zu Situationen in denen die Absperrung ignoriert worden ist. In der Folge musste der Absperrbereich vergrößert werden.

Zur Schadensursache kann derzeit keine Angabe gemacht werden.

Feuerwehr Mainz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer