banner

27.11.2023 11:10

Hannover Badenstedt

Niedersachsen

Ein Verletzter nach Verpuffung in Gartenlaube

Die Feuerwehr Hannover wurde am Vormittag zu einem Laubenbrand in der Klein-gartenkolonie "Fösse" in Hannover-Badenstedt gerufen. Eine Person wurde leicht verletzt.

Gegen 11:10 Uhr am heutigen Vormittag wurde der Regionsleitstelle durch Anwohner über den Notruf ein Laubenbrand in der Kleingartenkolonie Fösse gemeldet. Die Regionsleitstelle alarmierte umgehend einen Löschzug der Berufsfeuerwehr Hannover und den Rettungsdienst. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass durch einen Gasflaschenwechsel an einem Laubenofen eine Verpuffung entstanden war, der gemeldete Laubenbrand bestätigte sich nicht. Eine Person war allerdings kurzzeitig der Flamme ausgesetzt. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben und in ein hannoversches Krankenhaus transportiert. Durch die Verpuffung entstand kein Folgefeuer, daher war nach eingehender Kontrolle der Gartenlaube mit einer Wärmebildkamera der Einsatz für die Feuerwehr nach kurzer Zeit beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Ursache aufgenommen. Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt waren mit 5 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war um 11:55 Uhr beendet.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer