28.11.2023 16:55

Kirchheim/Teck Esslingen

Baden-Württemberg

Brand in Asylunterkunft

Ein Brand in einer Asylunterkunft in der Charlottenstraße hat am Dienstagnachmittag die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei auf den Plan gerufen. Gegen 16.55 Uhr ist der Rettungsleitstelle in Esslingen ein Brand in der dortigen Unterkunft gemeldet worden. Die Feuerwehr, die sich insgesamt mit 15 Fahrzeugen und 77 Einsatzkräften vor Ort befand, konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Die Bewohner brachten sich selbstständig in Sicherheit. Nach jetzigem Erkenntnisstand wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Die stark verrauchten Wohnungen sind beim aktuellen Stand nicht mehr bewohnbar, weshalb mehrere Personen von der Stadt Kirchheim anderweitig untergebracht wurden. Das Polizeirevier Kirchheim hat mit Unterstützung von Spezialisten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeipräsidium Reutlingen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuerwehreinsatz in Kirchheim/Teck: Flüchtlingsunterkunft nach Brand unbewohnbar - Esslinger Zeitung

24 Bewohner der Gemeinschaftseinrichtung blieben unverletzt. Sie kommen nun in anderen Häusern auf dem Gelände in Kirchheim unter. Die Unterkunft ist unbewohnbar â?? und das trifft die Esslinger Kreisverwaltung ins Mark.

Brand in Kirchheim: Feuer bricht in Asylunterkunft aus

Am Dienstagnachmittag ist in einer Kirchheimer Asylunterkunft ein Feuer ausgebrochen.

swp.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer