17.12.2023 17:30

Mainz

Rheinland-Pfalz

Brand in Schnellimbiss in der Großen Bleiche

Am späten Nachmittag des dritten Adventssonntags gegen 17:30 Uhr wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mainz eine starke Rauchentwicklung in einem Schnellimbiss in der Großen Bleiche gemeldet. Schon auf der Anfahrt war eine starke Verrauchung in der Großen Bleiche im Bereich Münsterplatz erkennbar.

Bei Eintreffen der Feuerwehr drang massiv Brandrauch aus einem Schnellimbiss und einem angrenzenden weiteren Imbiss. Im Küchenbereich des Schnellimbisses war es im Deckenbereich an einer Lüftungsanlage zu einem Brand gekommen. Löschversuche durch den Betreiber mit Feuerlöschern waren nicht erfolgreich. Der Brand konnte von einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Die angrenzenden Räumlichkeiten im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss wurden von insgesamt 3 weiteren Trupps unter Atemschutz kontrolliert. Der Rauch hatte sich auf mehrere Nutzungseinheiten des Gebäudes ausgebreitet. Personen konnten in den Räumlichkeiten glücklicherweise nicht angetroffen werden.

Zeitintensiv gestalteten sich aber die Nachlöscharbeiten: In den beiden Imbissen mussten die Zwischendecken geöffnet bzw. entfernt werden um an letzte Glutnester heranzukommen. Während des Einsatzes musste die Große Bleiche im Bereich der Einsatzstelle voll für den Verkehr gesperrt werden. Der Einsatz der Feuerwehr konnte gegen 21:15 Uhr beendet werden.

Vor Ort tätig waren die Berufsfeuerwehr Mainz, die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Stadt, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und die Polizei mit mehreren Streifenwagen. Zur Schadensursache und -höhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Feuerwehr Mainz

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brand in der Großen Bleiche

Straße gesperrt

merkurist.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer