banner

12.12.2023 10:59

Heimsheim Enzkreis

Baden-Württemberg

Reifen geplatzt: Tiertransporter verunfallt auf der A8

Gegen 11:00 Uhr kam es zu einem Unfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Pforzheim-Süd in Fahrtrichtung Karlsruhe. Hierbei war ein mit lebenden Rindern beladener LKW samt Anhänger alleinbeteiligt umgestürzt. Der Fahrer des LKWs wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Pforzheim sowie die Freiwillige Feuerwehr Heimsheim. In enger Abstimmung mit dem zuständigen Veterinäramt wurden die Rinder aus dem LKW sowie dem Anhänger in ein neues Transportfahrzeug umgeladen. Aufgrund des umgestürzten LKW war die BAB in Fahrtrichtung Karlsruhe voll gesperrt. Aus Sicherheitsgründen musste für die Dauer des Umstiegs der Rinder in das neue Transportfahrzeug auch die Gegenfahrtrichtung vorübergehend gesperrt werden. Auch der Kranwagen der Feuerwehr Pforzheim war hierbei im Einsatz, um nach dem Umstieg der Rinder aus dem Anhänger diesen kurzfristig zu versetzen und so den Zugang zum ebenfalls mit Rindern beladenen LKW zu ermöglichen.

Feuerwehr Heimsheim


Am Dienstagvormittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 8 zwischen Heimsheim und Pforzheim-Süd ein Verkehrsunfall offenbar aufgrund eines geplatzten Reifens. Der 61-jährige Fahrer des Tiertransporters hat hierbei leichte Verletzungen erlitten und ist in ein Krankenhaus gebracht worden.

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr der Lkw die Bundesautobahn 8 von Stuttgart in Fahrtrichtung Karlsruhe, als sich kurz vor 11:00 Uhr der Unfall ereignete. Nach derzeitigem Stand, wohl aufgrund eines geplatzten Reifens, kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrspur ab und prallte gegen die Schutzplanke. Im weiteren Verlauf stieße der Lkw gegen die links befindliche Betonleitwand, kippte auf die rechte Seite und blieb über drei Fahrspuren auf der Straße liegen. Der Autobahnverkehr musste an der Anschlussstelle Heimsheim ausgeleitet werden. Die 15 transportierten Rinder wurden von dem zuständigen Veterinäramt in Augenschein genommen. Sie blieben nach derzeitigem Stand wohl unverletzt.

Gegen 14.00 Uhr waren alle Tiere umgeladen, sodass auch die hierfür kurzzeitig gesperrte Fahrbahn in Fahrtrichtung Stuttgart wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr, Autobahnmeisterei, ein Tierarzt, das zuständige Umweltamt und mehrere Funkstreifen der Polizei.

Seitens der Feuerwehr wurden Betriebsstoffe vom Fahrzeug aufgefangen und abgepumpt.

Polizeipräsidium Pforzheim


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer