banner

11.12.2023 12:00

Saarbrücken

Saarland

Vom Garagendach in die JVA / Feuerwehr „rettet“ flüchtigen Drogenhändler

Die Flucht des 38-Jährigen vor der Polizei endete vorläufig auf einem Garagendach in Saarbrücken. Nach seiner Vorführung beim Haftrichter wurde der in Saarbrücken wohnende Mann dann in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mehrere Durchsuchungsbeschlüsse wollten die Rauschgiftermittler des Landespolizeipräsidiums am 11. Dezember 2023 in Alt-Saarbrücken vollstrecken. Als die Einsatzkräfte die zu durchsuchende Wohnung betraten, entledigte sich der überraschte Wohnungsinhaber einer nicht geringen Menge an Kokain und Extasy-Pillen und sprang unvermittelt durch ein Fenster aus seiner Wohnung.

Etwa drei bis vier Meter tiefer landete er unverletzt zunächst auf einem Garagendach. Einen weiteren Sprung zum etwa zehn Meter tiefer gelegenen Erdboden scheute er dann aber doch. Schließlich musste die Berufsfeuerwehr anrücken und den Mann aus seiner misslichen Lage "befreien".

Weil in der Wohnung des Mannes zudem eine größere Menge an Marihuana und Bargeld sowie Messer gefunden wurden, beantragte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl.

Landespolizeipräsidium Saarland


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer