01.01.2024 12:00

Rems-Murr-Kreis Rems-Murr-Kreis

Baden-Württemberg

Einsätze in der Silvesternacht

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst rückten zu mehreren Einsätzen in der Silvesternacht aus:

Gegen 19:40 Uhr brannte im Schwalbenweg in Waiblingen ein Altkleidercontainer. Hierbei entstand geringer Sachschaden.

Auch um 21:15 Uhr brannte ein Altkleidercontainer, diesmal in der Oeffinger Straße in Waiblingen-Hegnach. Der Inhalt verbrannte, der Container musste durch die Feuerwehr geöffnet und gelöscht werden, sodass auch der Container beschädigt wurde.

Um 22:22 Uhr kam es in der Waiblinger Straße in Fellbach zum Brand an drei Bäumen und einer Hecke. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Ursächlich dürfte eine Feuerwerksrakete gewesen sein.

In der Salierstraße in Waiblingen wurde gegen 23:44 Uhr festgestellt, dass ein Zigarettenautomat vermutlich durch Feuerwerkskörper beschädigt wurde. Ein Einsatz der Feuerwehr war hier nicht erforderlich

Um 00:05 Uhr verursachte eine umgekippte Feuerwerksbatterie einen Brand in einem Baum in der Straße "Zehnmorgen" in Waiblingen-Neustadt. Der Schaden belief sich auf ca. 300 Euro.

In der Winterbacher Straße in Remshalden-Hebsack geriet gegen 00:15 Uhr eine Abdeckfolie vor einem Gebäude durch einen Feuerwerkskörper in Brand. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Gegen 00:29 Uhr brannte in der Jahnstraße in Winnenden ein Weihnachtsbaum auf einem Balkon. Dieser konnte durch die Feuerwehr vor dem Übergreifen auf das Gebäude gelöscht werden, sodass lediglich ca. 100 Euro Sachschaden entstand. Ursache war vermutlich eine Feuerwerksrakete.

Um 00:30 Uhr geriet in der Werkstraße in Weinstadt-Endersbach eine Tüte mit Resten des Feuerwerks in Brand. Diese war neben einer Mülltonne an die Hauswand gelehnt worden, sodass der Brand auf Tonne und Fassade überging. Es entstand ca. 10.000 Euro Sachschaden.

Um 00:40 Uhr geriet eine Feuerwerksbatterie in der Waiblinger Straße in Fellbach in Brand und musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Sachschaden entstand nicht.

Gegen 00:45 Uhr geriet der, an einer Scheune gelagerte, Müll in der Heilbronner Straße in Großaspach in Brand, welcher auf die Scheune übergriff. Es entstand ca. 15.000 Euro Sachschaden. Zwei Personen mussten wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung im Klinikum untersucht werden. Ob das ursächliche Feuerwerk zufällig in den Müll flog oder bei der Entsorgung nicht vollständig ausgekühlt war ist bislang unklar.

Ebenfalls gegen 00:45 Uhr konnte durch eine Streife beobachtet werden, wie zwei junge Männer Feuerwerkskörper im Bereich der Talstraße und der Bleichwiese in Backnang auf die Fahrbahn warfen, obwohl dort wieder reger Fahrzeugverkehr herrschte. Dadurch kam es zu Gefährdungen des Straßenverkehrs. Die beiden Männer müssen sich nun wegen mehreren Straftaten verantworten.

Gegen 01:00 Uhr beschädigte eine Feuerwerksrakete in der Eichendorffstraße in Leutenbach-Weiler zum Stein einen Rollladen sowie das Fenster. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war hier nicht im Einsatz.

Um 01:07 Uhr geriet in Schorndorf im Rehhaldenweg eine Müllstation eines Wohnhauses in Brand. Nach dem Löschen konnten mehrere Reste von Feuerwerkskörpern in der Tonne gefunden werden, welche den Brand vermutlich verursachten.

Gegen 01:25 Uhr gerieten im Hausgärten in Waiblingen in einer Kiste auf einer Terrasse gelagerte Reste eines Feuerwerks in Brand und beschädigten mehrere Solarpanels, einen Grill und eine Matratze. Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt.

In der Sudetenstraße in Kernen-Rommelshausen musste gegen 01:41 Uhr eine brennende Feuerwerksbatterie durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Um 01:52 Uhr geriet Altpapier in der Straße "Im Sämann" in Waiblingen in Brand. Dieses war außerhalb eines Altpapiercontainers gelagert. Ursache war eine nicht vollständig erloschene Feuerwerksbatterie.

Gegen 02:38 Uhr geriet in der Hundsberger Straße in Welzheim Altpapier in einem Mülleimerunterstand durch einen Feuerwerkskörper in Brand. Der Unterstand sowie drei Mülltonnen wurden beschädigt.

In der Uhlandstraße in Fellbach-Schmiden musste gegen 02:40 Uhr eine brennende Mülltonne gelöscht werden. Ursache waren noch warme Reste des Feuerwerks.

Auch in der Frankenstraße in Weinstadt-Beutelsbach brannte gegen 03:15 Uhr eine Mülltonne und musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der Schaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

Der nächste Mülleimer brannte gegen 03:54 Uhr an einer Bushaltestelle in der Unteren Schloßstraße in Alfdorf. Auch dieser enthielt noch glimmende Feuerwerksreste.

Um 03:48 Uhr wurde im Bereich des Bahnhofs in Schorndorf festgestellt, dass durch einen Feuerwerkskörper die Frontscheibe eines geparkten Pkw zu Bruch gegangen war. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Um 05:31 Uhr wurden in der Nikolaus-Lenau-Straße in Winnenden fünf brennende Mülltonnen festgestellt. Diese brannten vollständig ab, zwei weitere sowie eine nahe Garagenwand wurden beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 5.700 Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Aalen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer