03.01.2024 19:25

Titz Düren

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus mit 4 Wohneinheiten. Die in der Wohnung wohnende Flüchtlingsfamilie konnte sich in Sicherheit bringen. Sie wurde vor Ort durch den Rettungsdienst und Notarzt untersucht.

Der Wohnungsbrand konnte durch einen massiven Innenangriff über das Treppenhaus und den rückwärtigen Balkon durch 2 Trupps unter Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht werden. Das gesamte Wohngebäude wurde belüftet. Eine Unterbringung der Bewohner in eine Notunterkunft wurde das das Ordnungsamt veranlasst.

Eingesetzte Kräfte:

  • Vollalarm
  • TMB FTZ
  • Rettungsdienst mit 1 RTW, 1 NEF, Orgl, LNA
  • Einsatzstellenhygiene Johaniter Düren
  • Ordnungsamt
  • Polizei

Feuerwehr Titz


Am gestrigen Mittwoch (03.01.2024) brannte es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Jahnstraße. Glücklicherweise kam bei dem Feuer niemand zu Schaden, die Wohnung ist jedoch bis auf weiteres unbewohnbar.

Zeugen zu Folge brach der Brand gegen 19:25 Uhr im Kinderzimmer aus. Als die Familie eine Steckdose nutzen wollte, habe diese plötzlich angefangen zu brennen. Die sieben Personen, die sich zu dieser Zeit in der Wohnung aufhielten, konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Auch andere Bewohner des Hauses kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr löschte das Feuer und musste anschließend feststellen, dass die Wohnung vorerst nicht mehr bewohnbar ist. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und leitete Ermittlungen zur Ursache des Feuers ein.

Polizei Düren


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer