banner

06.01.2024 14:00

Greifswald Wieck Vorpommern-Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern

Ungesicherter PKW rollt in den Fluss Ryck

Am 06.01.2024 gegen 14:00 Uhr stürzte ein nicht gegen Wegrollen gesicherter PKW Volvo in den Fluss Ryck in Greifswald Wieck. Der 60-jährige Halter des PKW hatte zuvor versucht sein Fahrzeug zu starten. Als dies nicht gelang und augenscheinlich eine defekte Starterbatterie das Problem verursachte, verließ der Fahrzeughalter den Bereich um eine neue Starterbatterie zu erwerben. Beim Verlassen wurde der PKW vermutlich nicht gegen Wegrollen gesichert und somit geriet der auf einem leicht abschüssigen Grundstück geparkte Volvo in Bewegung und fiel in den unmittelbar angrenzenden Fluss Ryck. Dort sank der PKW. Personen waren nicht im Fahrzeug. Die Bergung wurde durch Taucher der Berufsfeuerwehr Stralsund in Zusammenarbeit mit einem Abschleppunternehmen durchgeführt und dauerte bis ca. 19:30 Uhr an. Die Bundeswasserstraße musste für die Bergung nicht gesperrt werden. Abgesichert wurde der Einsatzort durch ein Streifenboot der Wasserschutzpolizeiinspektion Wolgast. Ausgetretene Betriebsstoffe konnten augenscheinlich nicht festgestellt werden, eine Anzeige wegen Gewässerverunreinigung wurde durch die WSPI Wolgast aufgenommen. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Auto rutscht bei Eisglätte mitten in Fluss

Unweit der B197 bei Friedland machte ein Fahrer mit seinem Wagen einen Abflug in die Datze. Die Feuerwehr konnte ihn sogar vor einem Bad im Eiswasser bewahren.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer